Traditionelles Handwerk und zeitgenössisches Design

Thomas Riemer Handschuhe werden in Wien entworfen und in Ungarn, in einem reinen Handwerksbetrieb von zwanzig HandschuhmacherInnen, mit zum Teil 40-jähriger Erfahrung und unter Verwendung alter Spezialmaschinen und Werkzeugen gefertigt. Der Einsatz von hervorragenden Materialien, sorgfältigste Verarbeitung und nicht nachlassende Bemühung um die perfekte Passform machen diese Handschuhe wirklich einzigartig.

materialien

Unsere Leder beziehen wir von einigen der besten Gerbereien aus Österreich, Schweiz, Deutschland, Finnland und Frankreich, die ihrerseits nur beste Rohhäute aus der südlichen- und nördlichen Hemisphäre verarbeiten. Unser Angebot umfaßt Peccary, Ziege, Reh, Schaf, Nappa und Orylag Handschuhe, ungefüttert oder gefüttert mit Seide oder Kaschmir.

 

Handzuschnitt

Alle Handschuhe werden Paar für Paar am Tisch zugeschnitten. Zuvor bereitet der Zuschneider das Leder durch Einweichen in Wasser und Ausziehen über die Tischkante für den eigentlichen Zuschnitt vor. Die Erfahrung und das Gefühl des Zuschneiders für die richtige Behandlung des Leders sind maßgebend für die Herstellung eines passenden, schönen Handschuhs.

 

Handgenäht

Die paarweise zugeschnittenen Teile werden an die Näherinnen weitergegeben, welche freihändig und ohne Vorzeichnung oder Stichmarkierung die Teile von Hand vernähen. Diese Verarbeitungsweise verlangt größte Genauigkeit und Kunstfertigkeit. Selbst eine erfahrene Näherin kann höchstens drei Paar handgenähte Handschuhe pro Tag fertigen.

 


Handschuhmacher in zweiter Generation

Thomas Riemer kommt aus einer österreichischen Handschuhmacherfamilie in der zweiten Generation. Während sein Vater eine weit über die Grenzen Österreichs bekannte Sporthandschuhmarke aufbaute, hat Thomas den Weg hin zu eleganten Damen- und Herrenhandschuhen, die wieder in traditioneller Handwerksmanier gemacht werden, beschritten und bietet heute ein modernes Accessoire in außerordentlicher Qualität an.


 

Neuigkeiten und Veranstaltungen